http://goose-homme.tumblr.com/ http://goose-2015-parka.tumblr.com/ http://canada-goose-pas.tumblr.com/ http://goose-parka-victoria.tumblr.com/ http://cgoose2015.tumblr.com/ http://pjs-jacket.tumblr.com/ http://veste-parajumpers-2015.tumblr.com/ http://jacket-cheap.tumblr.com/ http://parajumper-pas-cher.tumblr.com/ http://doudoune-pjs2015.tumblr.com/

The Quiet Company (US) • 16.09.2015

Wir müssen uns jetzt mal aus dem Fenster lehnen: Quiet Company ist die Rockband, auf die wir gewartet haben. Jetzt ist sie endlich da und wir haben die Chance sie in unserer Konzertreihe “Deine neue Lieblingsband” bei freiem Eintritt in der Kellerbühne zu präsentieren.

Die Band um Frontmann Taylor Muse, Gitarrist Tommy Blank und Bassist Matt Parmenter spielt die aktivierendste Gitarrenmusik, die man sich 2015 vorstellen kann. Das kantige, hektische Songwriting von Biffy Clyro, die großen Momente von Muse, die crunchy Melodien von Weezer, und in den Folksongs die Gelassenheit von Wilco.
Ja, das sind große Namen mit denen hier jongliert wird, aber das neue Album der Band hält den Vergleichen Stand und liefert Hits mit Substanz von Anfang bis Ende. Der Plattenfirma steht ungelogen noch immer der Mund offen.

“Transgressor”, das neue Album der Band, ist das erste, das auch außerhalb der USA erscheint. Am 11. September 2015 auf Grand Hotel van Cleef.

The Quiet Company ist definitv eine Band mit einer Menge Lieblingsbandpotenzial!

www.facebook.com/quietcompany

www.quietcompanymusic.com

 

Low Roar (IS) • 21.08.2015

Es ist nicht leicht zu sagen: DAS ist jetzt der Wahnsinn. Den verkünden wir hier ja ständig, vor lauter Begeisterung über Musik und die Künstler die uns hier immer wieder sprachlos machen. Aber also, jetzt wieder: DIESE BAND ist irre!

Das ist wundervoll und wir sind uns sehr sicher: Diese Band wird nicht nur Eure Lieblingsband hier sondern diese Band wird groß.

Im Moment mit HORIER auf großer US Tour. Im August auf Tour mit Station auf dem Haldern Pop Festival: LOW ROAR

Hinter dem Namen verbirgt sich Ryan Karazija, der eigentlich aus dem sonnigen Kalifornien stammt, jetzt aber in Reykjavik residiert und dort auch seine musikalischen Mitstreiter fand. Ist es das isländische Wetter oder sind es die besonderen Landschaften der kleinen Insel, die so viele tolle, dort beheimatete Musiker hervorbringen? Egal was es ist, es scheint auch Wirkung auf Zugereiste zu erzielen. So verbinden Low Roar, warme, intime Singer/Songwriter-Folk mit diesem einmaligen , typischen Island-Flair wie ihn Bands von Sigur Rós perfektioniert haben.

Das neue Album nennt sich (0) und wurde von Andrew Scheps and Mike Lindsay (Tuung) produziert und es ist wirklich ein bestechendes Werk geworden das aus einem raffinierten Wechselspiel von Reduktion und Energieschüben emotional dichte Popmusik generiert. Melancholische Intimität wird auf gekonnte Weise mit exzessiven Klanggemälden verknüpft, und viele der dreizehn Songs können den Einfluss von Bands wie Sigur Rós oder Radiohead nicht verhehlen. Aber sie erschaffen etwas Eigenes. Mit sphärischen Klangflächen, raffiniert eingesetzten elektronischen Beats, Ambient-Sounds, der durchaus variablen Falsett-Stimme Karazijas und jeder Menge Ideenreichtum überzeugt ihre eigene Rezeptur.

Eintritt frei!
Facebookseite LOW ROAR